Prof. Dr. Jens-Christian Wagner

Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte in Medien und Öffentlichkeit, zugleich Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

Kontakt: jens.wagner(at)uni-jena(dot)de

 

KURZVITA

Geb. 1966, Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Geographie und Romanistik in Göttingen und Santiago de Chile (M.A.), 1999 Promotion an der Univ. Göttingen mit einer Studie zur Geschichte des KZ Mittelbau-Dora; 2000 Gastwissenschaftler am MPG-Forschungsprogramm „Geschichte der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im NS“ (Berlin), 2001-2014 Leiter der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora (Nordhausen), 2014-2020 Geschäftsführer der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten und Leiter der Gedenkstätte Bergen-Belsen (Celle); seit Oktober 2020 Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora und Professor für Geschichte in Medien und Öffentlichkeit an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

 

PUBLIKATIONEN (Auswahl)

Monographien und Herausgeberschaft

Produktion des Todes. Das KZ Mittelbau-Dora, Göttingen 2001 (überarbeitete und aktualisierte Neuauflage Göttingen 2015).

(zusammen mit Bernhard Strebel) Zwangsarbeit für Forschungseinrichtungen der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft 1939-1945. Ein Überblick, Berlin 2003.

Ellrich 1944/45. Konzentrationslager und Zwangsarbeit in einer deutschen Kleinstadt, Göttingen 2009. (Edition française: Ellrich 1944-1945. Camps de la mort lente dans la nébuleuse concentrationaire nazie, Paris 2013).

(Hg.) Konzentrationslager Mittelbau-Dora 1943-1945. Begleitband zur ständigen Ausstellung in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, Göttingen 2007.

(Hg. mit Helmut Kramer und Karsten Uhl) Zwangsarbeit im Nationalsozialismus und die Rolle der Justiz, Nordhausen 2007.

(Hg. mit Rikola-Gunnar Lüttgenau u. Volkhard Knigge) Zwangsarbeit. Die Deutschen, die Zwangsarbeiter und der Krieg, Essen 2012 (English version: Forced Labor. The Germans, the forced laborers and the war. Companion volume to the exhibition, Weimar 2010).

(Hg.) Wiederentdeckt. Zeugnisse aus dem KZ Holzen, Göttingen 2013 (Edition française:  Redécouverts. Documents-témoignages du Camp de Concentration de Holzen, Göttingen 2013).

(Hg. zusammen mit Hans Medick) Isidor Nussenbaum, „Er kommt nicht wieder“. Geschichte eines Überlebenden, Dresden 2013.

(Hg.) Vernichtung und Arbeit. Jüdische Häftlinge im KZ Mittelbau-Dora, Weimar/Nordhausen 2014.

(Hg.) 70 Tage Gewalt, Mord, Befreiung. Das Kriegsende 1945 in Niedersachsen, Göttingen 2016.

(Hg.) Roter Winkel. Politische Häftlinge im Konzentrationslager Bergen-Belsen. Begleitheft zur Ausstellung, Celle 2017.

(Hg.) Kinder im KZ Bergen-Belsen, Begleitheft zur Wanderausstellung, Celle 2018 (English edition: Children in the Bergen-Belsen Concentration Camp, Exhibition booklet, Celle 2018).

(Hg. mit Thomas Rahe) Menschen in Bergen-Belsen. Biographische Skizzen von Häftlingen des KZ Bergen-Belsen, Göttingen 2019.

(Hg.) Recht. Verbrechen. Folgen. Das Strafgefängnis Wolfenbüttel im Nationalsozialismus, Göttingen 2019;

(Hg.) Aufrüstung, Krieg und Verbrechen. Die Wehrmacht und die Kaserne Bergen-Hohne, Göttingen 2000 (English edition: Armament, War and Crimes. The Wehrmacht and the Bergen-Hohne Barracks. Exhibition catalogue, Göttingen 2020).

 

Beiträge in Sammelbänden und Fachzeitschriften

Das Außenlagersystem des KL Mittelbau-Dora, in: Ulrich Herbert, Karin Orth, Christoph Dieckmann (Hg.), Die nationalsozialistischen Konzentrationslager. Entwicklung und Struktur, Göttingen 1998, S. 707-729.

Noch einmal: Arbeit und Vernichtung. Häftlingseinsatz im KZ Mittelbau-Dora 1943-1945, in: Norbert Frei, Sybille Steinbacher, Bernd C. Wagner (Hg.), Ausbeutung – Vernichtung – Öffentlichkeit. Studien zur nationalsozialistischen Lagerpolitik, München 2000 (Darstellungen und Quellen zur Geschichte von Auschwitz; 4), S. 11-41.

Das Verschwinden der Lager. Mittelbau-Dora und seine Außenlager im deutsch-deutschen Grenzbereich nach 1945, in: Habbo Knoch (Hrsg.): Das Erbe der Regionen, Heimatkultur und Geschichtspolitik nach 1945, Göttingen 2001, S. 171-190.

Die Lager in der Tätergesellschaft. Das nationalsozialistische Lager­system und seine Außenwahrnehmung am Beispiel des KZ Mittelbau-Dora, 1943-45, in: Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus in Norddeutschland, Heft 7, Bremen 2002, S. 103-115.

Entgrenzte Gewalt. Das System der NS-Konzentrationslager im letzten Kriegsjahr, in: Schlüsseljahr 1944, hrsg. von der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildung, München 2007, S. 71-83.

Mittelbau-Dora, Stammlager und Außenlager, in: Wolfgang Benz/Barbara Distel (Hg.), Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager, Bd. 7, München 2008, S. 223-342.

(zusammen mit Karsten Uhl) Obóz koncentracyjny Mittelbau-Dora. Miejsce ka?ni Polaków, in: Zeszyty Majdanka 24 (2008), S. 65-122.

(zusammen mit Bernhard Strebel) “No time to debate and ask questions”: Forced labor for science in the Kaiser Wilhelm Society, 1939-1945, in: Susanne Heim, Karola Sachse, Mark Walker (Hg.), The Kaiser Wilhelm Society under National Socialism, Cambridge 2009, S. 47-73.

Vernichtung durch Arbeit? Sicherungsverwahrte als Häftlinge im KZ Mittelbau-Dora, in: Beiträge zur Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgung in Norddeutschland, Heft 11, Bremen 2009, S. 84-93.

Work and extermination in the concentration camps, in: Jane Caplan, Nikolaus Wachsmann (Hg.): Concentration Camps in Nazi Germany. The new histories, London 2009, S. 127-148.

Zwangsarbeit im Nationalsozialismus – ein Überblick, in: Volkhard Knigge u.a. (Hg.), Zwangsarbeit. Die Deutschen, die Zwangsarbeiter und der Krieg. Begleitband zur internationalen Wanderausstellung, Weimar 2010, S. 180-193.

Il campo di concentramento di Mittelbau-Dora, in: Brunello Mantelli u. Nicola Tranfaglia (Hg.), Il libro dei diportati, Vol. III, La galassia concentrazionaria SS 1933-1945, Milano 2010, S. 166-203.

Sinti und Roma als Häftlinge im KZ Mittelbau-Dora, in: KZ-Gedenkstätte Neuengamme (Hg.), Die Verfolgung der Sinti und Roma im Nationalsozialismus, Bremen 2012 (Beiträge zur Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgung in Norddeutschland, Bd. 14), S. 99-107.

Zeitzeugen ausgestellt. Die Nutzung von Interviews in Museen und KZ-Gedenkstätten, in: Nicolas Apostolopoulos/Cord Pagenstecher (Hg.), Erinnern an Zwangsarbeit. Zeitzeugen-Interviews in der digitalen Welt, Berlin 2013, S. 59-67.

Arbeit und Vernichtung im Nationalsozialismus. Ökonomische Sachzwänge und das ideologische Projekt des Massenmords, in: Einsicht. Bulletin des Fritz Bauer Instituts, Heft 12 (2014), S. 20-27.

Selektion und Segregation. Vernichtung und Arbeit am Beispiel Mittelbau-Dora, in: Marc Buggeln, Michael Wildt (Hg.), Arbeit im Nationalsozialismus, München 2014, S. 329-347.

Mörderisches Ende. Todesmärsche, Räumungstransporte und die Auflösung der Konzentrationslager, in: Konzentrationslager. Studien zur Geschichte des NS-Terrors, Heft 1 (2015), S. 17-36.

Zwangsarbeit und Genozid. Das System der nationalsozialistischen Konzentrationslager im Krieg, in: Volkhard Knigge (Hg.), Buchenwald. Ausgrenzung und Gewalt, 1937 bis 1945, Göttingen 2016, S. 259-270.

NS-Gesellschaftsverbrechen in der Gedenkstättenarbeit, in: Detlef Schmiechen-Ackermann/Marlis Buchholz/Bianca Roitsch/Christiane Schröder (Hg.), Der Ort der „Volksgemeinschaft“ in der deutschen Gesellschaftsgeschichte, Paderborn 2018, S. 421-437.

Erkenntnis statt Bekenntnis. Ein Plädoyer für eine zukunftsfähige Gedenkstättenarbeit, in: Frauke Geyken/Michael Sauer (Hg.), Zugänge zur Public History. Formate – Orte – Inszenierungsformen, Frankfurt/Main 2019, S. 89-103.

(zusammen mit Anett Dremel) Strafvollzug im Nationalsozialismus – ein Überblick, in: Martina Staats/Jens-Christian Wagner (Hg.), Recht. Verbrechen. Folgen. Das Strafgefängnis Wolfenbüttel im Nationalsozialismus, Göttingen 2019, S. 254-263.

Simulierte Authentizität? Chancen und Risiken von augmented und virtual reality an Gedenkstätten, in: Gedenkstättenrundbrief Nr. 196, 12/2019, S. 3-9.

„Ich habe nur, wie jeder andere auch, meinen Dienst gemacht.“ Wehrmachtssoldaten als KZ-Bewacher, in: Jens-Christian Wagner (Hg.), Aufrüstung, Krieg und Verbrechen. Die Wehrmacht und die Kaserne Bergen-Hohne. Begleitband zur Ausstellung, Göttingen 2020, S. 96-103.

 

Kuratierte Ausstellungen (Auswahl)

 

2020

Befreit! Und dann? Wege der Verfolgten nach der Befreiung im Frühjahr 1945, Wanderausstellung

 

2019

 

Recht. Verbrechen. Folgen. Das Strafgefängnis Wolfenbüttel im Nationalsozialismus. Dauerausstellung in der Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel

 

2019

Lebensläufe. Verfolgung und Überleben im Spiegel der Sammlung von Shaul Ladany, Wanderausstellung, Gedenkstätte Bergen-Belsen (2019)

 

2019

Aufrüstung, Krieg und Verbrechen. Die Wehrmacht und der Truppenübungsplatz Bergen, Dauerausstellung im Lernort M.B. 89, Niedersachsen-Kaserne, Bergen

 

2018

Kinder im KZ Bergen-Belsen. Wanderausstellung, Gedenkstätten Bergen-Belsen (2018), Gedenkstätte Ravensbrück (2018/19), St. Gallen (2019), Perl (2019)

 

2017

Roter Winkel. Politische Häftlinge im KZ Bergen-Belsen. Wanderausstellung, Gedenkstätte Bergen-Belsen (2017), Hannover (2018), Braunschweig (2018)

 

2015

Zwischen Harz und Heide. Todesmärsche und Räumungstransporte im April 1945. Wanderausstellung, Gedenkstätten Bergen-Belsen und Mittelbau-Dora (2015), Salzgitter (2015), Hannover (2015), Gedenkstätte Neuengamme (2016), Lüneburg (2017)

 

2013

Wiederentdeckt. Zeugnisse aus dem Konzentrationslager Holzen. Internationale Wanderausstellung unter Schirmherrschaft des „Weimarer Dreiecks“, Nordhausen, Holzminden, Wolfsburg (2013), Gedenkstätte Bergen-Belsen (2014), Wolfsburg (2014) Compiègne (2014), Holzminden (2015), Celle (2016)

 

2011

Von Auschwitz in den Harz. Sinti und Roma im KZ Mittelbau-Dora. Wanderausstellung, Nordhausen, Göttingen (2011/2012), Husum, Heidelberg, Witten (2013), Leipzig (2014), Hannover (2017)

 

2010

(zusammen mit Rikola-Gunnar Lüttgenau) Zwangsarbeit. Die Deutschen, die Zwangsarbeiter und der Krieg. Internationale Wanderausstellung, initiiert und gefördert von der Stiftung EVZ, 2010/2011 Jüdisches Museum Berlin; 2011 Museum des Großen vaterländischen Krieges, Moskau; 2012 LWL-Industriemuseum Zeche Zollern, Dortmund; 2013 Königsschloss Warschau; 2014 Sommerpalais Belvedere in Prag

 

2010

Fresken aus Ellrich. Wiederentdeckte Zeichnungen französischer KZ-Häftlinge. Sonderausstellung in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora und in der Gedenkstätte Buchenwald (2011/2012)

 

 

 

2009

Zwangsarbeit für den „Endsieg“. Das KZ Mittelbau-Dora, Wanderausstellung, präsentiert 2009 bis 2011 u.a. in Berlin, Göttingen, Halberstadt, Terezin, Huntsville, Al. und Washington D.C.

 

 

 

2006

Konzentrationslager Mittelbau-Dora, 1943-1945. Ständige Ausstellung in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora (Museumspreis 2008 der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen)